Skip to main content

Hallux valgus – mehr als ein kosmetisches Problem

Keine Frage, die Delle, die eine Fehlstellung des Großzehengrundgelenks an der Fußinnenseite verursacht, ist nicht schön, aber leider handelt es sich nicht nur um ein kosmetisches Problem. Beim Hallux valgus ist die Biomechanik des Fußes nachhaltig gestört und die Sehnen ziehen die Großzehen in eine schiefe Position. Dadurch wölbt sich der Großzehballen mit der Zeit immer mehr nach außen. Die Folgen dieses fortschreitendenden Prozesses sind schmerzhafte Entzündungen des Schleimbeutels, Arthrose, Versteifung des Zehengrundgelenks bis hin zu Deformationen wie Hammer- und Krallenzehen. Der Verlauf wird in vier Schweregrade eingeteilt. Von einer leichten, beschwerdefreien Wölbung bis hin zu Fehlstellung über 50 Grad mit sehr schmerzhaften Einschränkungen im Alltag.

Frauen sind häufiger betroffen

Vom Hallux valgus sind überwiegend Frauen im Alter zwischen 40 und 59 Jahren betroffen. Genetische Disposition, schwaches Bindegewebe und häufiges Tragen von Absatzschuhen sind die bedeutendsten Risikofaktoren. Fast immer beginnt der Verlauf mit einem Spreizfuß. Achten Sie also frühzeitig auf Symptome wie Schwielen und Hühneraugen an den Unterseiten der mittleren Zehen, denn einen Hallux valgus kann man nicht rückgängig machen. Mit geeigneten Therapien kann der Verlauf aber gemildert und verlangsamt werden.

Sinnvolle Therapiemöglichkeiten

Die Therapien richten sich nach dem Schwergrad der Fehlstellung. Ist die Erkrankung so weit fortgeschritten, dass Sie unter permanenten Schmerzen leiden, wird Ihnen Ihr Orthopäde zu einer Operation raten. Einlagen, Polster und Schienen können bis dahin helfen, die Beschwerden zu lindern. In einem frühen Stadium können Sie mit Physiotherapie und gezielter Fuß- und Zehengymnastik gegen wirken. Eine starke Muskulatur stützt und kann Fehlstellungen besser ausgleichen. Geeignete Übungen, mit denen Sie gleich loslegen können, zeigen wir Ihnen in diesem Video.

Ratioline Hallux valgus
Bandage zur Korrektur

Mehr erfahren

Ratioline Hallux valgus
Druckschutzpolster zur Schmerzlinderung

Mehr erfahren

Physiotherapeutische Übungstipps zum Mitnehmen

Die gezeigten Übungen sind dazu geeignet, das Fußgewölbe zu stabilisieren und die Beweglichkeit der Zehen zu fördern. Dämmen Sie damit das Fortschreiten des Hallux valgus aktiv ein.

Übungsblock herunterladen!